Fragen und Antworten


Warum sollte ich mich für eine Med Contour Behandlung entscheiden?

Eine professionelle Behandlung bietet eine einzigarte Möglichkeit, kleine sowie auch große Körperbereiche zu formen. Die Behandlung ist nicht invasiv und verringert den Umfang im Behandlungsbereich ohne Betäubung und/oder chirurgische Eingriffe. Sie ist sicher, da sie keine Blutgefäße, Nerven und umgebendes Bindegewebe schädigt und sie ist effektiv, da die Verringerung des Umfangs schon nach der ersten Behandlung sichtbar und meßbar ist. Darüber hinaus ist die Behandlung angenehm und hat keine störenden Nebenwirkungen.

Wer kann mit Med Contour behandelt werden?

Die Methode wurde für die Behandlung von Männern und Frauen mit mittlerem bis übermäßigem Gewicht entwickelt, die ihren Körper verbessern möchten. Sie bietet eine Alternative für jeden, der Fettpölsterchen im subkutanen Fettgewebe effektiv reduzieren möchte, ohne hierbei auf chirurgische Eingriffe zurückgreifen zu müssen. Die Behandlung ist jedoch kein Ersatz für eine gesunde Ernährung und regelmäßige sportliche Aktivitäten.

Welche Ergebnisse kann ich von der Behandlung erwarten?

Eine wissenschaftliche Studie aus Italien und Deutschland bestätigt eine durchschnittliche Verringerung des Bauchumfangs von 3,01 cm (min. 0,9 cm / max. 4,7 cm) nach zwei Sitzungen. Diese Ergebnisse werden in der Praxis bestätigt. In Einzelfällen kann es vorkommen, dass die Verringerung geringer ist.

Wie funktioniert Med Contour?

Med Contour verwendet ein patentiertes Ultraschall-Handgerät mit 2 effizienten Ultraschallaufsätzen für eine gezielte und kontrollierte Niederfrequenz-Emission. Diese erzeugt eine gezielte Tiefenwirkung im subkutanen Gewebe. Dank der Form des Handgeräts und dem Vakuum wird nur das Fettgewebe behandelt. Das Gewebe wird hierbei vom Vakuum angehoben und benachbarte Strukturen wie z.B. die Haut, Blutgefäße, Nerven und Bindegewebe bleiben unversehrt.

Wie fühlt sich die Behandlung an?

Die Behandlung ist nicht invasiv. Die meisten Patienten haben eine angenehme und schmerzfreie Erfahrung, Nebenwirkungen treten extrem selten auf. Nach der Behandlung können Sie sofort wieder Ihren gewohnten Tätigkeiten nachgehen. In Amerika wird die Med Contour Behandlung zum Beispiel während der Mittagspause durchgeführt. Eine Bauchbehandlung dauert ca. 60 Minuten und benötigt durchschnittlich 6-8 Sitzungen. Während manche Kunden schon nach der ersten Behandlung beachtliche Verbesserungen aufweisen, benötigen andere weitere Sitzungen.

Wie lange dauert eine Sitzung?

Eine Sitzung dauert ca. 1 bis 1,5 Stunde. Für jeden Behandlungsbereich werden 6 bis 10 Sitzungen in 7-10tägigen Intervallen empfohlen. Zwischen zwei vollständigen Sitzungen muss eine Lymphdrainage durchgeführt werden (Kavitation + Lymphdrainage).

Was ist nach der Behandlung zu beachten?

Nach der Behandlung kann der Patient sofort zu seinen normalen täglichen Aktivitäten zurückkehren. Eine Rekonvaleszenz ist nicht notwendig. Es entstehen keine Schmerzen oder Krankheitsgefühle.
Zusätzlich zu ausreichendem Schlaf und körperlicher Aktivität spielen die Ernährungsgewohnheiten eine große Rolle. Folgende Hinweise sollten beachtet werden:
Es ist wichtig, während der ersten 2 Tage keine kurzkettigen Kohlenhydrate aufzunehmen. Wenn Kohlenhydrate konsumiert werden besteht die Gefahr, dass sich die aufgebrochenen Fettzellen in anderen Bereichen des Körpers wieder ansammeln.Nach drei Tagen ist das meiste Fett ausgeschieden, so dass bis zur nächsten Behandlung wieder Kohlenhydrate in kleinen Mengen aufgenommen werden können. Die Wirkung der Behandlung wird zudem durch eine leichte und fettarme Ernährung verbessert, da hierdurch die Verarbeitung der aufgebrochenen Lipide nicht behindert wird und die effektive Verwendung im Stoffwechsel gefördert wird. Es ist wichtig, täglich 2-3 Liter zu trinken und leichte sportlichen Aktivitäten zu unternehmen.

Welche Wirkung hat die Kavitation auf das Fettgewebe?

Die Kavitation ist der schnelle Aufbau und das Kollabieren von Millionen mikroskopisch kleinen Bläschen in einer Flüssigkeit. Ultraschallwellen erzeugen wie alle Schallwellen hohe und niedrige Druckwellen, wodurch die Kavitation erzeugt werden kann. Während der niedrigen Druckwelle werden die Bläschen kleiner, während Sie bei der hohen Druckwelle implodieren. Diese Implosion erzeugt innerhalb von Mikrosekunden einen Anstieg der Temperatur mit Druck- und Wärmeaustausch.Durch die Implosion der Bläschen im Fettgewebe brechen die Zellmembranen auf und die Adipozyten werden mechanisch zerstört.
Niederfrequenz-Ultraschall hat die folgende Wirkung auf Fettgewebe:

  • Molekulare Bewegung und Verflüssigung von Triglycerid
  • Anstieg der Durchlässigkeit der Zellmembranen
  • Lipolyse oder Ausscheidung der Fettsäuren aus den Fettgewebszellen
  • Zerstörung der Adipozyten (Zerstörung der Zelle durch das Aufbrechen der Zellmembran)
  • Mechanische Zerstörung des fibrösen Gewebes in der Fettzelle

Wie tief dring der Ultraschall ein?

Die Eindringtiefe des Ultraschall wird durch die Frequenz bestimmt: eine niedrigere Frequenz führt zu einer höheren Eindringtiefe.
MedContour Ultraschall arbeitet mit 2 Ultraschallfrequenzen. Der Hochfrequente Ultraschall (Trägerfrequenz) von 1 MHz ist im Fettgewebe theoretisch in der Lage, seine halbe Intensität bis zu einer Tiefe von bis zu 10 cm zu erhalten. Wenn er jedoch auf anderes Gewebe, wie z.B. Muskeln oder Sehnen trifft verliert er an Intensität und seine Eindringtiefe verringert sich. Der Niederfrequente Ultraschal ist von 20 - 70 kHz variabel und damit bestimmt man die Eindringtiefe in das Gewebe.
Da das Med Contour System Vakuum gestützt ist, wird zwischen den Ultraschallköpfen die Haut angesaugt und somit optimal beschallt.

Ist die Kavitation mit Med Contour gefährlich?

Das Med Contour System arbeitet mit einem speziellen konkaven Ultraschall-Handgerät mit zwei entgegengesetzten Ultraschallsendern. Dieses Handgerät ist mit einer Vakuumpumpe verbunden, die das Fettgewebe zu sich “zieht”. Hierdurch wird die Ultraschallwirkung auf das durch das Vakuum angehobene Gewebe fokussiert, wodurch die Behandlung extrem sicher und effektiv ist.
Med Contour behandelt lokale Fettpölsterchen sicher, angenehm und effektiv mit sofortigen und sichtbaren Ergebnissen, ohne Schmerzen oder Erholungsphasen. Der natürliche Stoffwechselprozess im Körper wird angeregt. Alle Behandlungsbereiche haben nach der Behandlung eine sichtbare Verringerung des Umfangs.
Die Sicherheit des Med Contour wird außerdem durch sein 1 MHz und Niederfrequenz-Modulations-System sichergestellt.

Kann die Behandlung in jedem Körperbereich angewendet werden?

Dank der Vielzahl an voreingestellten Programmen für jeden Bereich, der Niederfrequenz-Modulation und seiner besonderen Emissionsmethode kann das Med Contour System in jedem Körperbereich außer dem Gesicht verwendet werden.

Gibt es Gegenanzeigen bei der Behandlung mit Med Contour?

Ja, es gibt Gegenanzeigen. Es wird strengstens empfohlen, dass die Behandlung bei Patienten mit Herzkrankheiten, Herzschrittmachern, aktiven Gefäßkrankheiten, Thrombose und/oder Thrombophlebitis, schwerwiegenden Fettstoffwechselkrankheiten oder bei Einnahme von Gerinnungshemmern nicht durchgeführt wird. Die Behandlung ist außerdem bei Patienten mit medizinischen Transplantaten, schwangeren Frauen und Menschen mit Metallprothesen nicht angezeigt.

Warum wird nach der Med Contour Ultraschallbehandlung eine Lymphdrainage durchgeführt?

Die Lymphdrainage hilft dem Körper, Flüssigkeiten und Abfallprodukte, die bei der Kavitations Behandlung entstanden sind, durch die Lymphdrüsen auszuscheiden.
Die Lymphdrainage ist die einzige Methode, die das Volumen des Behandlungsbereichs sichtbar reduzieren kann.

Was passiert mit dem freigesetzten Fett nach der Med Contour Behandlung?

Die Oszillation des Niederfrequenz-Ultraschalls erzeugt Mikrobläschen, die im Fettgewebe und in den Adipozyten implodieren, diese verflüssigen und die Ausscheidung des Fetts selbst fördern. Der Inhalt der Adipozyten, hauptsächlich Triglycerid, verteilt sich in der Gewebsflüssigkeit und wird schließlich durch das Lymph- und Gefäßsystem zur Leber transportiert.
Die Lymphdrainage hilft dem Körper, die durch die Kavitation entstandenen Flüssigkeiten durch die Lymphdrüsen auszuscheiden. Diese Wirkung ist sehr wichtig für die Absorption des zuvor behandelten Fetts und garantiert eine beschleunigte Abgabe des überschüssigen Fetts.

Wie kann man sicher sein, dass das aufgebrochene Fett vom Organismus verarbeitet wird?

Es gibt Befunde, dass die Prozesse im Organismus verschiedene Fettgewebe und freigesetztes Fett neutralisieren. Daher verbleibt das Fett nicht in größeren Mengen im Blut oder in der Leber. Klinische Studien haben dies bewiesen. Bei allen Anwendungen wurden keine Unterschiede bezüglich des Lipidgehalts oder der Leberwerte gefunden und bei keinem Patienten traten Entzündungen auf.

Warum sind die Leber, die Nieren und der Darm so wichtig?

Als wichtiges Organ im Fettstoffwechsel stellt die Leber sicher, dass das aufgebrochene Fett vom Organismus verarbeitet wird. Sie benötigt hierzu Energie. Wenn hier Vorschäden bestehen oder die Leber erhöhte Überforderung aufweist, muss sie sich zunächst regenerieren. Durch die Behandlung werden Giftstoffe aus dem Fettgewebe freigegeben, die durch die Leber gereinigt werden und über die Nieren und den Darm ausgeschieden werden. Aus diesem Grund müssen diese Organe ordnungsgemäß arbeiten oder unterstützt werden. Kopfschmerzen oder Schwindel können eine überhöhte Giftstoffbelastung des Körpers anzeigen.

Warum können einige Fettreserven nicht durch eine Diät oder körperliche Aktivitäten reduziert werden?

Ein Grund ist der schwache Stoffwechsel des Fettgewebes. Durch körperliche Aktivitäten wird die Blutzufuhr zum Fettgewebe in Bauch und Hüfte reduziert, deshalb spürt man in diesen Bereichen ein kaltes Gefühl. Nur sehr wenige Fettsäuren werden bewegt.

Hängt es von den Ernährungsgewohnheiten ab?

Der Ansatz ist hier komplett verschieden. Durch eine Diät wird eine bestimmte Gewichtsreduktion erzielt, die sehr oft ausreicht. Ebenso häufig schafft es eine Diät jedoch nicht, lokale Fettreserven in Problemzonen loszuwerden. Hier kommt Med Contour zur Hilfe - mit seiner Möglichkeit, die Fettpölsterchen gezielt zu entfernen und die Körperproportionen wirksam zu verändern.

Kann Med Contour in Instituten und Praxen verwendet werden?

Die Leistung des Med Contour Ultraschalls entspricht den Sicherheitsbestimmungen für die therapeutische Verwendung. Die Leistung entspricht durchschnittlich 3 W/cm2 pro Sender. Das Gerät ist jedoch in der Lage, größere Leistungen abzugeben. Es gibt keine besonderen Beschränkungen für die Verwendung des Geräts und die Gegenanzeigen für die Benutzung sind deutlich beschrieben.

Was ist der Unterschied zwischen dem kontinuierlichen und modulierten Modus?

Im kontinuierlichen Modus wird eine Ultraschallwelle mit 1 MHz abgegeben. Im modulierten Modus wird dieser Ultraschall in Schüben mit Frequenzen von 20 bis 60 kHz abgegeben. Die niedrige Frequenz gelangt tiefer in das Fettgewebe und erzeugt eine größere mechanische Wirkung in Fettgewebe mit einer bestimmten Dicke. Der kontinuierliche Modus wird hingegen für verschiedene Fettschichten oder Oberflächen-Cellulitis empfohlen.

Wann wird Med Contour und wann wird Med Sculpt verwendet?

Der Hauptunterschied zwischen den beiden Geräten liegt in der Behandlungsart: Med Sculpt behandelt Cellulitis und lokale Fettpölsterchen durch das Durchblutungs- und Lymphsystem und versucht, den “normalen” Zustand wiederherzustellen und den Gewebsstoffwechsel zu verbessern. Med Contour arbeitet schnell an dem Symptom bzw. dem Ergebnis des Problems, mit hervorragenden Ergebnissen. Es werden weniger Sitzungen benötigt und es ist eine präzise und tiefere Behandlung. Med Sculpt arbeitet je nach Schwere des Problems und benötigt eine höhere Anzahl an Sitzungen. Seine 75 Programme machen es zu einem Multifunktions-System nicht nur für die Behandlung von Cellulitis und Fettpölsterchen, sondern auch für die Gewebsstraffung, Behandlung von Gesichtsfalten,…

Muss ein spezielles Öl während der Behandlung verwendet werden?

Wir empfehlen die Verwendung von unseren Massageölen, die eine lipolytische oder Anti-Cellulitis-Wirkung haben, ausreichend getestet sind und sich für die kombinierte Verwendung mit dem Ultraschall eignen.

Muss das Gerät besonders gewartet werden?

Der Ölfilter auf der Rückseite des Geräts sollte regelmäßig kontrolliert und gereinigt werden, um eine ordnungsgemäße Leistung zu garantieren.
Außerdem müssen die Metalloberflächen der beiden Ultraschallsensoren gereinigt und desinfiziert werden. Die allmähliche Trübung dieser Metallkappen ist jedoch normal.
Einmal im Jahr oder beim Austausch des Ultraschall Handstücks sollte eine Geräte Inspektion vom Fachmann durchgeführt werden.